Von Sara Cato Lampenfieber kennen schon die Kleinen in der Lychener Grundschule. Die Aufregung bei der Probe ist groß, denn am Sonnabend sind sie bei der Abschlusspräsentation des Belcantare-Pilotprojekts im Seebad Prenzlau dabei.

LYCHEN. „Uns macht singen Spaß!“, rufen Fiona und Lilly stolz. „Sehr großen Spaß“, finden auch Pia und Dinah. „Vor allem mit Instrumenten“, meint Milla. Die Kinder sind begeistert. Als ihre Lehrerin Kathrin Deittert auf dem Xylofon das „E“ anschlägt, nehmen die Schüler geübt die Hand ans Ohr. „So können sie ihren eigenen Ton besser hören“, erklärt Kathrin Deittert. Und dann wärmen sich die Kinder auf: Sie lockern ihr Gesicht, schütteln Arme und Beine, bücken und strecken sich. Und schließlich singen sie mit vollem Körpereinsatz. Seit zwei Jahren nimmt Kathrin Deittert am Fortbildungsprojekt Belcantare Brandenburg teil. Es ist ein Pilotprojekt des Landesmusikrates Brandenburg e.V. in Kooperation mit der Universität Potsdam. „Bei den Workshops haben wir gelernt, den Mädchen und Jungen zu vermitteln, dass jedes Kind singen kann und dass singen Spaß macht.“